Verbesserungen im öffentlichen Personennahverkehr

Forderungen nach Verbesserungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Stammheim

Warum fordern wir Verbesserungen im ÖPNV?

Stammheim ist gewachsen und wächst noch weiter – aber das ÖPNV-Angebot wächst nicht (mehr) mit. Ende 2011 (Inbetriebnahme U15) hatte Stammheim ca. 11.800 Einwohner*innen, derzeit sind es ca. 12.550 – wobei es künftig noch weitere Nachverdichtungen geben wird und das Neubaugebiet Langenäcker-Wiesert erst im Entstehen begriffen ist.

Nun ist die Park-Realschule komplett nach Stammheim umgezogen, sodass wir nicht mehr wie bisher weniger als 400 Schüler*innen haben, sondern über das Doppelte – und nach der Fertigstellung der Neubauten werden es weit über 1.000 sein.

Zunehmend nutzen auch Pendler*innen aus dem Raum Ludwigsburg den ÖPNV, sodass der Bedarf insbesondere bei der U15 weiter steigen wird.

Warum gerade diese Forderungen?

Stadtbahn U15
Stammheim ist mit der U15 sehr gut Richtung Innenstadt angebunden. Allerdings ist sie in der Hauptverkehrszeit häufig überfüllt. Daher müssen Verstärkerfahrten und zusätzliche Busverbindungen Richtung Zuffenhausen Bahnhof geprüft werden, auch im Hinblick auf die noch anhaltende Corona-Pandemie.

Neue Stadtbahnlinie

Der Bereich Neuwirtshauskreuzung ist bisher nur über Buslinien an den ÖPNV angebunden. Die Busse stehen aber häufig im Stau und die Zahl der Fahrgäste ist jetzt schon so hoch, dass die Einrichtung einer Stadtbahnlinie aus Richtung Zuffenhausen in Richtung Korntal-Münchingen geprüft werden muss.

Buslinie 508

Die Buslinie 508 verkehrt nur im 60-Minuten-Takt, in der Hauptverkehrszeit im 30-Minuten-Takt. Samstags und sonntags fährt der Bus überhaupt nicht. Wer nach Möglingen fahren will, ist daher oft auf ein Auto angewiesen. Ein besserer Takt sowie Fahrten auch am Wochenende sind zu prüfen. Ein kürzerer Takt ist auch für Pendler*innen attraktiv, die dann komplett mit dem ÖPNV fahren können, was sich positiv auf die schwierige Parksituation im Bereich der Stadtbahnhaltestellen auswirken wird.

Neue innerörtliche Verbindung mit Kleinbus

Im Wohngebiet Segelfalterstraße/Schwilkenhofstraße gibt es keine Haltestelle. Der Weg zur nächst gelegenen Haltestelle der Buslinie 412 ist für viele Anwohner*innen weiter als die vorgegebenen 500 Meter. Zur Stadtbahnhaltestelle der U15 sind es sogar 1,4 Kilometer. Dies ist für viele Bewohner*innen zu weit, sodass es hier eine neue Verbindung geben muss.

Weder zu den Sportplätzen noch zu den Gaststätten und dem Gewerbegebiet im Emerholz gibt es Verbindungen mit dem ÖPNV. Unter der Woche kann man mit der Buslinie 508 fahren, sodass es bis zum Gewerbegebiet noch ca. 600 Meter sind, zu den Sportplätzen ca. 1,1 Kilometer. Am Wochenende ist dies nicht möglich; bei der Fahrt mit der Linie 412 muss man 850 Meter bzw. 1,4 Kilometer laufen, von der Endhaltestelle der U15 sogar 1,1 Kilometer bzw. 1,66 Kilometer. Diese Entfernungen widersprechen den Vorgaben und auch hier ist eine neue Verbindung mit dem ÖPNV erforderlich.

Es bietet sich aus praktischen und wirtschaftlichen Gründen an, beide bisher unversorgten Gebiete mit einer gemeinsamen Kleinbuslinie zu bedienen.

Warum fordern wir die Maßnahmen gerade jetzt?

Die Stadt Stuttgart stellt regelmäßig Pläne zum Nahverkehr auf. Derzeit gibt es eine Teilfortschreibung des Nahverkehrsplans, der Ende 2020 vom Gemeinderat verabschiedet wird. Die Bezirksbeiräte können dazu Stellung nehmen. Einige unserer Forderungen sind nicht neu, sondern wurden vom Bezirksbeirat Stammheim bereits vorgebracht.

Was können die Stammheimer*innen jetzt tun?

Es ist wichtig, auf die aktuellen Forderungen aufmerksam zu machen und sie zu unterstützen, indem wir viele Unterschriften erhalten – sehr gern auch von in Stammheim Beschäftigten oder Besucher*innen.

Und: Es ist genauso wichtig, den ÖPNV auch zu nutzen und zu zeigen, dass unsere Forderungen richtig waren!

Beteiligen Sie sich, und lassen Sie uns die unterschriebenen Listen bis spätestens 5.10.2020 zukommen, damit wir sie am 6.10.2020 in der Bezirksbeiratssitzung übergeben können.

Herzlichen Dank!

Unterschriften Liste herunterladen