Antworten von Niklas Erhardt Junge Liste Stuttgart

Industrie- und Gewerbegebiete in Kornwestheim unmittelbar an Stammheimer Gemarkungsgrenze - Lärm, Dreck, Versiegelung und immer mehr Verkehr für Stammheim - quo vadis?

Thema "Industrie- und Gewerbegebiete in Kornwestheim unmittelbar an Stammheimer Gemarkungsgrenze": Das Verhalten der Stadt Kornwestheim ist mehr als ärgerlich. Leider waren bisherige fraktionsübergreifende Anträge zum Thema, die auch unser Stadtrat Christian Walter mitgezeichnet hat, kaum gewinnbringend. Da der Gemeinderat keinerlei Einfluss auf die Tätigkeiten von Kornwestheim hat, sehen wir hier vor allem Herrn Oberbürgermeister Kuhn in der Pflicht, sich in Kornwestheim für die Stammheimer Belange stark zu machen!

 

Sicherer Schulweg in Stammheim - wie sollte man den immer gefährlicher werdenden „Eltern-Shuttles“ von und zur Stammheimer Grundschule am Fliegenweg begegnen?

Thema "Sicherer Schulweg in Stammheim": Das Thema Elterntaxis ist leider in der ganzen Stadt allgegenwärtig. Möglicherweise können der noch laufende "Fußgängercheck" die Fußwege auch für Kinder in Stammheim attraktiver und sicherer machen. Denkbar ist auch die Förderung sogenannter "Lauftaxis", also von Gruppen, die gemeinsam zur Schule laufen, durch das Schulverwaltungsamt!

 

Bezahlbarer Wohnraum - Im Neubaugebiet Langenäcker-Wiesert werden Höchstpreise für Grundstücke aufgerufen, sodass bezahlbarer/geförderter Wohnraum kaum noch angeboten werden kann. Was kann man tun?

Thema "Bezahlbarer Wohnraum": Wir sprechen uns allgemein dafür aus, dass die Stadt möglichst keine weiteren Flächen mehr verkauft - sondern maximal in Erbpacht vergibt. Dies garantiert die langfristigen Gestaltungsmöglichkeiten der Kommune. Zudem sollte die Stadt möglichst viel in Eigenregie bzw, mit der SWSG oder in Kooperation mit anderen Genossenschaften bauen, sodass Mieten unterhalb des derzeitigen Marktniveaus möglich sind.

 

ÖPNV und Nahverkehr - mit dem Rückzug von Car2Go und den in den Stoßzeiten völlig überfüllten Stadtbahnen der Linie U15 ist Stammheim alles andere als gut angebunden. In Richtung Norden gibt es nur unregelmäßigen/zu wenig Busverkehr. Ihre Antwort auf dieses Problem?

Thema "ÖPNV und Nahverkehr": Wir fordern ein generelles Umdenken in der Stadtpolitik: Weniger Mittel für Prestigeprojekte, dafür mehr Mittel, um z.B. den Nahverkehr attraktiv und zuverlässig zu machen. Dazu gehören sowohl günstigere Preise (Ziel: 365€-Jahresticket) als auch ein Ausbau der Taktungen, wovon auch Stammheim profitieren könnte - zumal mehr Menschen in den Öffentlichen gleichbedeutend mit weniger Menschen als Autofahrer auf den Straßen sind.

 

Wie sehen Sie die allgemeine Situation im Stadtbezirk? Was macht Stammheim aus? (Platz für allgemeine (auch positive) Aussagen zu Stammheim, Blick in die Zukunft, Wo besteht Ihrer Ansicht Handlungsbedarf, u.ä.).

Thema "Stammheim allgemein": Die Lage fernab vom Zentrum sollte nicht über die Attraktivität Stammheims hinwegtäuschen: Als Lehrer und Sportler ist mir Stammheim als Schulstandort und als (Vereins-)Heimat zahlreicher Sportler*innen besonders präsent - wäre Stammheim eine eigene Kommune, würde man sie deshalb und auch angesichts der Neubaugebiet womöglich als prosperierende kleine Kommune wahrnehmen!