Eine ungewöhnliche  Sicht auf bekannte und weniger bekannte Architektur in Stuttgart ermöglicht eine Fotoausstellung aus der Perspektive des Architekturmodellbaus. Gezeigt werden Aufnahmen aus dem Entstehungsprozess, wie  Modelle als Planungs- und Kontroll-  und Überzeugungsinstrument  im Alltag zum Einsatz kommen. Zu sehen werden sein Beispiele namhafter Architekten wie Heinrich Schickhardt, Paul Bonatz, Le Corbusier, Erich Mendessohn, Gottfried Böhm, Fritz Leonhardt, die in Stuttgart Projekte geplant und realisiert haben.

Gerade der weite zeitlich Bogen der in Stuttgart gezeigten Projekte verdeutlicht auch den Wandel der Planungskultur. Die Weißenhofsiedlung, der Tagblattturm, das Kaufhaus Schocken oder der Charlottenplatz stehen als Beispiel dafür. Autor der Ausstellung ist Martin Hechinger, der 32 Jahre als  Architekturmodellbauer und Werkstattleiter an der Fakultät 1 Stuttgart der Universität Stuttgart lehrte. Dort realisierte er in Kooperation mit dem Institut für Architekturgeschichte und mit externen Museen interessante Ausstellungprojekte zu bekannten Architekten und zu architekturgeschichtlich bedeutsamen Themen.

 

Mitglied werden

Es sich lohnt sich, Mitglied zu werden. Erfahren Sie mehr

buergerverein-stammheim.de